Aero 2021 als „Sommeredition“ geplant

Nach dem Covid-bedingten Ausfall der Aero 2020, ist für das Jahr 2021 eine Neuauflage der Luftfahrtmesse als „Aero 2021 – Sommeredition“ geplant.

In einer Pressemitteilung der Messeleitung vom 21.01.2021 heißt es dazu:
Die Internationale Luftfahrtmesse kann Corona-bedingt nicht wie geplant am 21. April 2021 auf dem Messegelände in Friedrichshafen starten. Weiterlesen…

Rückblick 2020 – Ausblick 2021

Das Jahr 2020 ist Geschichte!
Gott sei Dank“ wird an diesem Sylvester wohl die große Mehrheit sagen. Corona hatte nicht nur – sondern auch – unser Fliegerleben völlig durcheinander gewirbelt. Dabei hatte ich meine neue Website „UL-Motorsegelflug.de“ am 01.01.2020 noch so hoffnungsvoll mit meinem ersten Blog „Letzter Flug der Kilo-Bravo“ gestartet. Meine nicht enden wollenden Motorprobleme, die mir die Saison 2019 komplett „verhagelt“ hatten, konnten auf dem letzten Meter, knapp vor Saisonende, endgültig behoben werden. Mit einem wunderschönen Flug nach Vilshofen und zurück, konnte die Katastrophensaison 2019 doch noch mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen werden.Weiterlesen…

Woher kommt die Ölschmiere auf meinem Leitwerk

Bis ca. 40 Starts und rund 35 Stunden Motorlaufzeit lief mein Polini Thor 250DS im Grunde recht zufriedenstellend, zumindest in Bezug auf Motorleistung, Drehzahl und Vergasereinstellung. Zwar waren von Anfang an nach jedem Flug auf dem Höhenleitwerk kleine schwarze, schmierige „Rotznasen“ vorhanden, die sich problemlos mit einem Lappen und etwas Reinigungsmittel entfernen ließen, doch das war -wie man mir auf Nachfrage sagte- wohl ganz normal. Weiterlesen…

Letzter Flug der Kilo-Bravo

© 2020 UL-Motorsegelflug.de / Klaus BurkhardDas „AUS“ kam letztendlich schneller als befürchtet. Die ganze Saison 2019 war von Anfang bis zum Ende ein einziges „Fehlersuchen – Reparieren – Justieren – Modifizieren – Ausprobieren – Probefliegen – wieder nichts – und nichts als Frust“. Mehrfach bin ich an den Punkt gekommen, an dem ich ernsthaft überlege, endlich einen Schlussstrich zu ziehen und die „Hassliebe zu meiner Kilo-Bravo“ einfach mittels einer großen Flex, zehn Liter Sprit und einem Streichholz, sozusagen „in beiderseitigem Einverständnis -heiß- zu beenden“.Weiterlesen…

Herzlich willkommen hier auf UL-Motorsegelflug.de


Schön, dass du den Weg zu meiner neuen Website gefunden hast.

Mit Freischaltung der neuen Website zum 01. Januar 2020, werden alle neuen Artikel ausschließlich auf UL-Motorsegelflug.de veröffentlicht.

UL-Segelflug.de wird zwar noch eine Zeit lang online bleiben, aber nach dem endgültigen Transfer aller noch gültigen Artikel, voraussichtlich im zweiten bzw. dritten Quartal 2020 vom Netz genommen.

In der Zwischenzeit steht natürlich noch einiges an Arbeit an, bis die neue Webpräsenz in vollem Umfang so aussieht und funktioniert, wie ich mir das vorstelle. Neben kleineren optischen Anpassungen müssen in nächster Zeit auch noch Artikel von der alten Website übernommen und in die neue Website eingepflegt und angepasst werden. Da dies nicht einfach mittels „Copy & Paste“ erledigt werden kann, müssen wohl noch viele Bürostunden in die neue Webpräsenz investiert werden. Da ich mich dabei auch immer wieder mit den Besonderheiten von WordPress und den Unterschieden zum bisherigen Joomla-CMS beschäftigen muss, ist dies alles natürlich nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass mir der Wechsel von der Joomla- zur WordPress-Philosophie gelingen wird.

Liest man die ganzen Beschreibungen in entsprechenden Fachbüchern und im Internet, dann braucht es für den Aufbau einer neuen Website keine besonderen Kenntnisse. Alles ist angeblich selbsterklärend und alles funktioniert intuitiv. Es mag ja an meinem schon recht fortgeschrittenen Alter liegen, vielleicht bin ich aber auch der einzige „Website-Depp“ in unserem Universum, aber mein Verständnis von „intuitiv und selbsterklärend“ ist wohl etwas anderes als das der vielen „Website-Spezialisten“ im Netz. Vielleicht reden diese aber auch immer nur so schlau daher, weil sie die Zeit ihrer eigenen ersten „Gehversuche“ beim Webdesigning bereits vergessen haben.

Nichts desto trotz, bleibe ich natürlich auch an dieser Problematik weiterhin mit viel Biss und Ausdauer dran, damit in naher Zukunft auch diese komplizierte Baustelle erfolgreich abgeschlossen werden kann.

In diesem Sinne wünsche ich allen Fliegerkameraden und Websitebesuchern eine erfolgreiche und unfallfreie Flugsaison 2020.