Aero 2021 als „Sommeredition“ geplant

Nach dem Covid-bedingten Ausfall der Aero 2020, ist für das Jahr 2021 eine Neuauflage der Luftfahrtmesse als „Aero 2021 – Sommeredition“ geplant.

In einer Pressemitteilung der Messeleitung vom 21.01.2021 heißt es dazu:
Die Internationale Luftfahrtmesse kann Corona-bedingt nicht wie geplant am 21. April 2021 auf dem Messegelände in Friedrichshafen starten. „Nach der Terminabsage im vergangenen Jahr sorgen die Unsicherheiten im Pandemieverlauf mit der erneuten Lockdown-Verlängerung leider für eine Verschiebung der AERO Friedrichshafen. Um für alle Kunden und Partner klare Verhältnisse zu schaffen, haben wir uns nun zu diesem relativ frühen Zeitpunkt dazu entschieden, die anstehende AERO als Sommer Edition vom 14. bis 17. Juli 2021 in Friedrichshafen durchzuführen“, sagt Messegeschäftsführer Klaus Wellmann.
AERO Bereichsleiter Roland Bosch und Projektleiter Tobias Bretzel erklären zur Kurskorrektur: „Vor wenigen Wochen sind wir mit Zuversicht und Hoffnung in das neue Jahr gestartet. Die ersten Tage sind wir auf Sicht geflogen, nun liegt wieder dichter Nebel auf der Landebahn – symbolisch betrachtet. Wir können bereits heute abschätzen, dass wir die AERO 2021 als internationale Messe nicht zum geplanten April-Termin durchführen können. Die insgesamt hohe Zahl von Anmeldungen und die sehr positiven Stimmen zur AERO haben uns darin bestärkt, eine Sommer Edition im Juli zu planen. Wohlwissend, dass dies eine erneute Herausforderung für uns alle wird, sind wir sehr davon überzeugt, das Richtige zu tun. Wir sehen die Neukonzeption als große Chance für das so wichtige Treffen der gesamten GA-Familie bei sommerlichen Temperaturen.“

So weit also ein Auszug aus der Pressemitteilung der Messeleitung. Zu wünschen wäre es sowohl der Messeleitung, wie auch der gesamten internationalen Luftfahrtbranche und den vielen Luftfahrtinteressierten, dass die wohl bedeutendste Luftfahrtmesse der Allgemeinen Luftfahrt nicht ein zweites Mal, kurz vor Öffnung der Pforten, erneut abgesagt werden muss.

Doch ehrlich gesagt bewundere ich den Optimismus der Messeleitung, obwohl ich mir eine Messe mit internationalem Puplikum und wie zuletzt 2019, im Moment überhaupt nicht vorstellen kann.
757 Aussteller, davon jedes zweite Unternehmen aus dem Ausland und mehr als 32.000 Messebesucher, von denen wiederum eine beachtliche Anzahl aus dem Ausland nach Friedrichshafen angereist kam? Bei der derzeitigen Pandemielage weltweit, ist dies für mich absolut nicht vorstellbar.

Natürlich liegen bis zum geplanten Messetermin im Juli noch gut fünf Monate vor uns. Trotzdem glaube ich derzeit nicht, dass sich die Pandemielage in der verbleibenden Zeit so radikal verbessern wird, dass es für eine „Aero-2021 Sommeredition“ am Ende doch noch grünes Licht geben wird. Ich würde uns allen natürlich von ganzem Herzen wünschen, dass ich mit meiner Prognose falsch liege. Aber daran glauben kann ich derzeit beim besten Willen nicht.

Lassen wir uns einfach einmal überraschen!

Veröffentlicht in Blog und verschlagwortet mit , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.